Concert 2019

Sonntag, 20. Januar 2019

Konzertante Leckerbissen gemixt mit Schweizer Evergreens und Pop & Rock

Am 11./12. und 18./19. Januar fanden die vier Jahreskonzerte der Musikgesellschaft Muhen in Hirschthal statt. In der dreimal vollen Halle durfte die MGM das Publikum musikalisch unterhalten und sorgte auch auswärts für Begeisterung.

Traditionell gestartet wurde der Abend mit einem konzertanten Stück, dem anspruchsvollen und feierlichen Eröffnungsstück «Arsenal» von Jan van der Roost. Bei der eingängigen Ballade «Lass jetzt los» aus dem Animationsfilm «Die Eiskönigin - völlig unverfroren» durfte das Publikum erstmals die bezaubernde Sängerin Melanie Christen erleben. Auch in diesem Jahr darf die Musikgesellschaft Muhen zahlreiche Mitglieder für ihr langjähriges Musizieren ehren. Stefan Müller wird für 20 Aktivjahre zum Ehrenmitglied der Musikgesellschaft Muhen ernannt, Beatrice Gerhard zur Kantonalen Musikveteranin mit 25 Aktivjahren. Max Eichenberger und Esther Lüscher dürfen auf 35 Aktivjahre zurückblicken, was ihnen die Ehrung zu Eidgenössischen Musikveteranen bringt. Fritz Wernli spielt sage und schreibe 60 Aktivjahre bei der Musikgesellschaft Muhen mit, wofür er zum CISM-Veteranen geehrt wird. Die Musikgesellschaft Muhen ehrte die Mitglieder mit dem klassischen Wettstein-Marsch, gespendet vom CISM-Veteranen Fritz Wernli.

Auch der scheidende Dirigent, Reto Borer, wurde vom Präsidenten gewürdigt und beschenkt. Reto Borer hat den Verein genau 3 Jahre musikalisch geleitet und kommt mit den Jahreskonzerten 2019 auf sagenhafte 28 öffentliche Auftritte, die vielen Geburtstagsständchen noch gar nicht mitgezählt.

Nach einer kurzen Umbaupause durfte das MGM-Jugendensemble sein Können zum Besten geben: Bekannte Melodien aus dem Film «Bärenbrüder» und der Ohrwurm «See you Later, Alligator!» stiessen auf Begeisterung beim Publikum und eine Zugabe war somit klar. Als nächstes durfte das Publikum den rhythmischen Klängen des Tambourenvereins Oberentfelden-Muhen lauschen, die mit ihren Beats die Halle zum Kochen brachten.

Der zweite Teil, war in diesem Jahr durch Evergreens aus der Schweizer Musikgeschichte geprägt: Mit Lyss Assias «O mein Papa» oder «S'Träumli» von den Boss Buebe wurde das Publikum wurde zum Mitsingen animiert. Der dritte Teil des Konzertabends wurde still und leise mit «The Sound of Silence» von Simon & Garfunkel gestartet. Klangvolle Soliparts von Peter Müller am Euphonium und Sven Wüest an der Trompete verzauberten das Publikum und sorgten für Gänsehautmomente. Rockig ging es dann mit dem Song «Irgendwie, irgendwo, irgendwann» von Nena weiter, mit der gesanglichen Unterstützung von Melanie Christen. Ein weiteres Highlight boten die beiden Jüngsten MGM-Mitglieder. Yannick Bregenzer und Ivo Steiger boten ein wirbliges Schlagzeugsolo im Rock-Medley «Hey Tonight!».

Traditionell beendet wurden die Konzerte auch in Hirschthal mit dem «Müheler Marsch». Eine Überraschung blieb jedoch noch aus: Nach dem Marsch ertönten die Klänge des Hits «See you again» aus dem Film «The Fast and the Furios 7», die einen Hinweis darauf bieten sollen, dass im Jahr 2020 die Musikgesellschaft Muhen zurück in die Heimat kann und die Konzerte im nächsten Jahr in der neugebauten Turnhalle in Muhen durchgeführt werden.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Publikum, welches die vier Abende wiederum zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Ohne unsere vielen Helfer im Hintergrund wäre die Durchführung nicht möglich - ein grosses Dankeschön! Ein riesengrosser Dank geht an die Gemeinde Hirschthal, welche uns das Gastrecht spontan zugesichert hatte. Für das Verständnis der Hirschthaler Vereine bedanken wir uns ebenfalls - es ist nicht selbstverständlich und wir schätzen dies sehr.

Nathalie Müller

The Sound of Silence

Hören Sie die Live-Aufnahme von «The Sound of Silence», während Sie durch die Bilder klicken.