Basislogo weiss/blau auf hellem Hintergrund

Buchstaben weiss
Fläche blau
1. Umrandung weiss
2. Umrandung blau

Umsetzung weiss/schwarz auf hellem Hintergrund

Buchstaben weiss
Fläche schwarz
1. Umrandung weiss
2. Umrandung schwarz

Umsetzung transparent/schwarz

Buchstaben transparent
Fläche schwarz
1. Umrandung transparent
2. Umrandung schwarz

Entsteht bei Verwendung farbiger Papiere, da «weiss» keine Druckfarbe ist.

Variante gelb/blau

Buchstaben gelb
Fläche blau
1. Umrandung gelb
keine zweite Umrandung

Logo gestickt auf Brust von T-Shirt 2012

Buchstaben und 1. Umrandung gestickt mit gelbem Faden.

Die blaue Fläche ergibt sich durch den blauen Stoff.
 

Kravatte und Ärmel der Uniform 2010

 

 

Varianten Schriftzug

Der Schriftzug wird in der Regel in einer Zeile gesetzt, in Ausnahmefällen (wenig Platz) auch in zwei Zeilen. Er ist blau, schwarz oder negativ.
Üblicherweise wird der Schriftzug mit dem Logo kombiniert, kann aber auch alleine stehen.

Beispiel Titelblatt

Anwendungsbeispiel für Titelblätter der Vereinszeitschrift und der Programmhefte: Logo blau (Basislogo), Schriftzug weiss auf blauem Hintergrund.

nicht verwenden

Schräge «M» werden im Schriftzug nicht mehr verwendet. Auch Schatten kommen nicht mehr zur Anwendung.

Basislogo weiss/blau auf blauem Hintergrund

Buchstaben weiss
Fläche blau
1. Umrandung weiss
2. Umrandung nicht sichtbar

Umsetzung weiss/schwarz auf schwarzem Hintergrund

Buchstaben weiss
Fläche schwarz
1. Umrandung weiss
2. Umrandung nicht sichtbar

Umsetzung weiss/transparent

Buchstaben weiss
Fläche transparent
1. Umrandung weiss
keine 2. Umrandung

Zum Beispiel für Siebdruck oder Klebefolie weiss auf schwarzem oder blauem Hintergrund.

Negativumsetzungen

Nur für Spezialfälle. Sind je nach Anwendung individuell durch das PR-Team festzulegen.

Webadresse gestickt auf Ärmel von T-Shirt 2012

Text gestickt mit gelbem Faden auf blauem Stoff.
Schrift «ITC Avant Garde Gothic Std», Schriftschnitt «Medium».

Vorlage:

Stickvorlage

Zum Sticken unbedingt Logo Nr. 231 verwenden!
Die Vektordatei ist so aufgebaut, dass das erste M optisch zuunterst liegt, das G in der Mitte und das zweite M zuoberst.

Varianten Kombination

Neben der Standard-Kombination gibt es zwei Varianten, die auch bei sehr kleiner Anwendung noch lesbar sind.

Kombination mit Adresse

Die Adresse als Ergänzung.